Was ist Zirkeltraining?


Beim Zirkeltraining durchläuft man verschiedene Stationen, an denen jeweils unterschiedliche Übungen absolviert werden. Bei der Auswahl der Übungen kann zwischen Krafttraining, Herz-Kreislauftraining und Übungen mit verschiedenen Hilfsmitteln gewählt werden. Dabei werden gleichzeitig die Muskeln gestärkt als auch die Kondition verbessert. Zirkeltraining bedeutet abwechslungsreich zu trainieren, dabei maximale Trainingseffekte zu erzielen und möglichst wenig Zeit für den Sport auf zu wenden.


Warum Zirkeltraining?


Zirkeltraining hat verschiedene Vorteile gegenüber dem normalen Fitnesstraining. Die Entscheidung für den Trainingstyp, der am besten passt, ist abhängig von der Zielsetzung des Teilnehmers. Einer der Vorteile des Zirkeltrainings ist, dass mehrere Menschen gleichzeitig aktiv in einem begrenzten Raum trainieren können. Dabei lässt sich die Trainingsbelastung gut dosieren, und man kann in begrenzter Zeit viel Trainingsarbeit leisten. Durch das schnelle Ausführen der Übungen hält man den Herzschlag hoch und schafft eine konditionelle Komponente. Die aufeinander abgestimmten Übungen im Zirkel stärken das Herz-Kreislauf-System, kräftigen die Muskeln, fördern die Ausdauer, unterstützen die Gewichtsreduktion und stärken die Knochenstruktur.

circular ist der ideale Einstieg in die Welt der Fitness. Mit unseren neuen Geräten präsentieren wir das perfekte Ganzkörper-Workout - für Einsteiger, Jugendliche, Senioren, Fortgeschrittene und Leistungssportler. Durch ein gut durchdachtes Aufstellen der Geräte ist es möglich, den einzelnen Teilnehmern mehr Aufmerksamkeit zu schenken, was der Sicherheit noch weiter zu Gute kommt. Niemand ist auf sich allein gestellt. Ein Trainer gibt die Intervalle vor, so dass Workout und Regeneration immer perfekt aufeinander abgestimmt sind. Das Ziel ist ein nachhaltiger Trainingserfolg.

Fitness Zirkeltraining ist eine erfolgreiche Trainingsform, wobei der Aufbau von Kraft und Muskelkondition sicher ausgeführt werden kann.



Wie funktioniert der Zirkel?



Eine Trainingsrunde dauert in der Regel 20 Minuten. Dabei werden alle wesentlichen Hauptmuskelgruppen angesprochen. Intensität und Umfang der Übungen können selbstverständlich variiert werden - je nach Leistungsstand und Trainingsziel.

Die circular Geräte arbeiten mit Hydraulikzylindern. Merkmale des Gebrauchs davon sind:

1. Je mehr Energie (Schnelligkeit) in die Bewegung gebracht wird, desto schwerer wird es
- Wenn man die Schnelligkeit anpasst, wird der Widerstand niedriger

2. Es wird nur konzentrisch trainiert.
- bei jeder Bewegung wird ein Muskel zusammen gezogen, im Gegensatz zu konventionellen Geräten
- bei der Bewegung zurück wird auch der Antagonist konzentrisch trainiert

3. Den Antagonisten und den Synergisten trainiert man gleichzeitig konzentrisch.
- jede Bewegung liefert Widerstand

4. Es wird isokinetisch trainiert.
- die Kombination aus Widerstand und Schnelligkeit ist im gesamten Bewegungsfeld gleich
- Ausführung maximaler Kraft während beinah der gesamten Bewegung
- der Schmerz in Muskeln und Gelenken ist minimal

5. Es sind verschiedene Widerstände möglich.
- es können 6 verschiedene Widerstände eingestellt werden

Aktuelle News auch auf: